Ostsächsischer Leichtathletikverein Bautzen (e.V.)

Berichte

September 2017


Schneller Saisonabschluss

24.09.2017

Nur eine Woche nach Zittau brachten die Jugendlichen bei Nachwuchssportfest in Zwickau noch einmal schnelle Zeiten auf die Tartanbahn. Robin Mickan gewann seinen 800m-Lauf in guten 2:08,27min., verschenkt aber eine bessere Zeit durch eine Unachtsamkeit am Start. Besser machten es Julian Gehrmann (M15), der über die 80m-Hürden in 11,56s zu einer neuen Bestzeit sprintete und Luisa Pietsch (W13), die über 800m in 2:27,71min. ihre alte Bestmarke um 2 Sekunden unterbot.


Sechs Silberne Skistiefel für OSLV-Läufer

17.09.2017

Zum 38. Crosslauf um den „Silbernen Skistiefel“ in Großdubrau drückten bei guten Bedingungen die kleinen und großen Läufer unseres Vereins der Veranstaltung ihren Stempel auf. Auf den bergigen und nicht leicht zu laufenden Strecken über 1,8 bis 10,4 Kilometer heimsten Clemens, Vincent, Luis, Larissa, Robin, Sebastian, Marco und Robel sechs Silberne Skistiefel und zwei 2. Plätze ein. Zudem stellte Robel Tewelde einen neuen Streckenrekord über die 10,4km Distanz in 37:17min. auf.

Bereits einen Tag zuvor hatte Robel die 15km beim 41. Lauf Quer durch die Dresdener Heide in 52:36min. als Sieger beendet.


Medaillenregen und viele Bestleistungen beim Herbstmeeting

16.09.2017

Das Zittauer Weinparkstadion ist immer eine Reise wert dachten sich die 28 Nachwuchsleichtathleten vom OSLV am 16. September und sollten Recht behalten. Fast jeder durfte bei 14 errungenen Siegen, 19 Silber- und 8 Bronzemedaillen auf das Treppchen steigen oder eine neue Bestleistung vom Eurosportfest mit nach Hause nehmen.

Beim vorletzten Bahnwettbewerb schnürten auch einige Neulinge erstmals ihre Spikes und konnten sich gleich über Medaillen freuen. Allen voran die zwei Jüngsten Annelie Kummer und Leann Zimmer (W6), die je drei Plakette erkämpften. Georg Strehle (M11) überzeugte im Ballwerfen mit 44 Metern wie auch Richard Bartner (M13) 75m-Sprint mit 10,37s.

Zu tollen Ergebnissen sprinten über 50m Lea-Sophie Hanusch (W8) 8,63s, Mirja Reimann (W9) 8,15s und Leonie Ringel (W10) 7,78s. Clemens Schröter (M8) glänzte mit einem 28,50m Ballwurf, Bruder Vincent (M10) ließ über die 800m (2:54,86min.) keinen an sich vorbei und Gloria Pietsch (W13) hatte an dem Tag die schnellsten Beine im 75m-Sprint. Für alle standen jedoch der Spaß und die Erfahrung im Vordergrund, einmal mit polnischen und tschechischen Athleten die Kräfte messen zu können.

Herzlichen Glückwunsch!

Anhang:


 

Archiv

11/2018 10/2018 09/2018 08/2018 06/2018 05/2018 04/2018 03/2018 02/2018 01/2018 12/2017 10/2017 09/2017 08/2017 07/2017 06/2017 05/2017 04/2017 03/2017 02/2017 01/2017 12/2016 11/2016 10/2016 09/2016 08/2016 07/2016 06/2016 05/2016 04/2016 03/2016 01/2016 12/2015 11/2015 10/2015 09/2015 08/2015 07/2015 06/2015 05/2015 04/2015 03/2015 02/2015 01/2015 12/2014 11/2014 10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014 01/2014 12/2013 11/2013 10/2013 09/2013 07/2013 06/2013 05/2013 04/2013 03/2013 02/2013 01/2013