Ostsächsischer Leichtathletikverein Bautzen (e.V.)

Berichte

August 2016


Sommerliches OSLV-Lauffest bei Gesundheitslauf

31.08.2016

Trotz hochsommerlicher Temperaturen ließen es sich 12 OSLV-Athleten nicht nehmen am Pulsnitzer Gesundheitslauf teilzunehmen. Neben vier Gesamtstreckensiegen erliefen sie weitere Altersklassenerfolge. Herzlichen Glückwunsch!

Gesamtsieger
2km weiblich – Larissa Mirtschink 8:15min.
2km männlich – Robin Mickan 7:02min.
5km Frauen – Lilli-Marlen Reichwald 21:10min.
10km Männer – Robel Tewelde 33:51min.

Altersklassen
1. Luis Lange (MKU12) – 8:21min.
1. Lennard Muschinski (MJU14) – 7:53min.
1. Stephan Gehrmann (M35) – 22:05min.
3. Phil Mickan (MJU14) – 8:27min.
3. Julian Gehmann (MJU16) – 7:52min.
4. Sebastian Mucke (MJU16) – 8:17 min.
4. Scott Mickan (MKU10) – 3:13min.
9. Nelson Gehrmann (MKU10) – 3:29min.


Robel Zweiter bei 7. Dresdener Nachtlauf

22.08.2016

Bei seinem ersten Start in Deutschland gelang Robel Tewelde ein toller Einstand in die Laufszene. Der gebürtige Eritreer lief bis 3 km vor dem Ziel an der Spitze des Feldes. Aufgrund muskulärer Probleme konnte er die Tempoverschärfung des späteren Siegers Marc Schulze nicht mitgehen. Er erreichte nach sehr guten 43:51 als Zweiter die Ziellinie.


Licht und Schatten bei zwei Deutschen Jugendmeisterschaften

10.08.2016

In ihrem letzten Jugendjahr wollte Lilli-Marlen Reichwald bei den Deutschen Meisterschaften in Mönchengladbach nochmal beweisen, was in ihr steckt. Über die 3000 Meter antretend und gut gerüstet, wollte sie ihre Bestzeit von 10:20,10 angreifen und liebäugelte mit einer Top-Ten-Platzierung. Bis zur 1000-Metermarke im richtigen Zeitfenster laufend, gelang es ihr danach nicht, die Spitzengruppe zu halten. Nun ihr eigenes Rennen absolvierend, erreichte Lilli-Marlen (Startnummer 1226) als enttäuschte Vierzehnte in 10:35,31 das Ziel.

Premierenauftritt bei einer Einzelmeisterschaft für Emilia Grahle bei der DM U16 in Bremen. Nach ihrem sturzbedingten Ausscheiden bei der Blockmeisterschaft in Aachen wollte sie diesmal auf der 300m Strecke ihre Stärke zeigen. Zuerst musste Emilia natürlich den Vorlauf überstehen. Unheimlich aufgeregt stand sie am Start und verkrampfte nach 200 Metern zunehmend. Mit der vierzehnbesten Vorlaufzeit von 42,16s schaffte sie den Einzug ins B-Finale. Einen Tag später hatte ihre Nervosität im Griff und legte einen guten Lauf hin. Sie steigerte sich auf 41,95s und konnte mit Gesamtplatz Zwölf sehr zufrieden sein.

Zwei ehemalige OSLV-Athletinnen und jetzt für den Dresdener SC startend, konnten sich bei diesen Meisterschaften über Medaillen freuen. Auf der 800 Meter Distanz erkämpften Celine Noack (WJU20) Silber in neuer Bestleistung von 2:08,56min. und Johanna Kleiner (W15) Bronze in 2:15,77min.


 

Archiv

11/2018 10/2018 09/2018 08/2018 06/2018 05/2018 04/2018 03/2018 02/2018 01/2018 12/2017 10/2017 09/2017 08/2017 07/2017 06/2017 05/2017 04/2017 03/2017 02/2017 01/2017 12/2016 11/2016 10/2016 09/2016 08/2016 07/2016 06/2016 05/2016 04/2016 03/2016 01/2016 12/2015 11/2015 10/2015 09/2015 08/2015 07/2015 06/2015 05/2015 04/2015 03/2015 02/2015 01/2015 12/2014 11/2014 10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014 01/2014 12/2013 11/2013 10/2013 09/2013 07/2013 06/2013 05/2013 04/2013 03/2013 02/2013 01/2013