Ostsächsischer Leichtathletikverein Bautzen (e.V.)

Berichte

Juli 2016


Es geht wieder los

20.07.2016

Wenn du zurück aus dem Urlaub bist und dir Bewegung fehlt, dann bist du bei unserem Trainingsstart richtig.

01. bis 04. August 2016 – 16.00-17.30 Uhr Müllerwiese


Drei für Sachsen

19.07.2016

Aufgrund ihrer sehr guten Leistungen bei den Landes- bzw. Mitteldeutschen Meisterschaften wurden drei OSLV-Athleten für die sächsischen Mannschaften zu den Länderkämpfen der U14 in Leuna bzw. U16 in Zittau im September nominiert. Wir gratulieren ganz herzlich!


Selliner Seebrückenlauf in Bautzener Hand

18.07.2016

Wer denkt, dass es auf Rügen nur flaches Land gibt, der täuscht sich. Eigentlich im Urlaub ließen es sich einige OSLV-Athleten nicht nehmen, beim Seebrückenlauf in Sellin an den Start zu gehen.

Drei Strecken standen zur Auswahl. Zuerst flitzten die Kinder 800m an der Promenade entlang. Luis Lange und Elias Grahle übernahmen schnell die Führung und holten sicher einen Doppelsieg.

Elena Grahle bewältigte im 2. Lauf die 1380 Meter (1 Runde der Königsstrecke) als schnellstes Mädchen.
Die Königsstrecke über 4 Kilometer führte die Läufer dreimal die Rampe hinauf, 30 Höhenmeter, auf die Steilküste und wieder hinunter, weiter über die 394 Meter lange Seebrücke und zurück. Mit Marco Friedrich und Lilli-Marlen Reichwald konnten sich auch hier zwei Bautzener in die Siegerlisten eintragen.


Tränen bei DM Block

05.07.2016

Riesenpech hatte dann Emilia bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft im Blockmehrkampf in Aachen. In der ersten von fünf Disziplinen, dem 80-m-Hürdenlauf, stürzte sie an der zweiten Hürde schwer. Sie rappelte sich zwar noch auf und kam ins Ziel, aber an ein Weitermachen war nicht zu denken. Traurig ging es nach Hause, aber in 5 Wochen steht für sie die 2. Chance bei der Deutschen Einzelmeisterschaft der AK 15 in Bremen an.


OSLV Nachwuchs mit starken Auftritten bei Meisterschaften

01.07.2016

Wenn Julie, Elias, Gloria, Laurenc, Elena, Norman, Luisa, Lennard, Larissa, Karim, Robin, Emilia und Lilli-Marlen über die Hürden sprinten oder ihre Runden auf der Müllerwiese drehen, dann schauen auch schon mal die Fußballer beeindruckt zu und halten ihren Ball fest, damit er nicht auf die Bahn rollt. Trainingsfleiß, der sich bezahlt macht, denn 24 Medaillen und viele vordere Plätze konnten die Leichtathleten vom OSLV in den letzten fünf Wochen bei Bezirks-, Landes- und Mitteldeutschen Meisterschaften erringen.

Den Anfang machten die Mehrkämpfer im Fünfkampf am letzten Maiwochenende. Neben Silber für Lennard Muschinski (M13) holten Elias Kummer (M10), Elena Grahle (W13) Bronze und konnten wie auch der Siebtplatzierte Luis Lange (M11) die E-Kadernormen erfüllen.

Doppelgold für Lennard

Zwei Wochen später fanden die Regionalmeisterschaften der U12/14 in Zittau statt. Für einen sollten diese besonders erfolgreich werden. Lennard Muschinski (M13) zeigte sich in den Sprintdisziplinen als unbezwingbar. Nachdem er im 75m-Sprint mit 9,95 erstmals unter der 10 Sekundengrenze blieb, sorgte er wenig später für den nächsten Paukenschlag. In 9,82s überflog er förmlich die 60m-Hürdendistanz und holte seine zweite Goldmedaille. Auch die Gewitterunterbrechung im Hochsprungwettbewerb sollte ihn nicht stören. Souverän übersprang er 1,55m und auf den Silberplatz.

Ihr Sprinttalent zeigte auch Gloria Pietsch (W12). Sie dominierte die 60m Hürden in 10,62s und wurde Zweite über die 75m in neuer Bestzeit von 10,32s sowie mit der 4×75m Staffel der WJU14.

Zu einem Doppelsieg und neuen Bestleistungen liefen unsere 13-jährigen Mädchen auf der 800m-Strecke. Die spätere Vize-Landesmeisterin Larissa Mirtschink (2:32,42) siegte vor ihrer Laufpartnerin Elena Grahle (2:33,66 min.).

Die jüngste Sportlerin Julie Hempel (W10) freute sich über ihre Silbernen im Hochsprung und 800m-Lauf. Je eine Bronzemedaille erkämpften sie Elias Kummer (60m Hü.), Elias Grahle (800m beide M10), Laurenc Bührdel (M10 – Ball) und Norman Zimmer (M12 – 75m).

Doppelgold und Normen für Deutsche Meisterschaft für Emilia

Gleichzeitig trugen die 14- und 15-Jährigen ihre Landesmeisterschaften im Weinauparkstadion aus. Nicht mal in ihren kühnsten Träumen hätte sich Emilia Grahle (W15) vorstellen können, dass sie mal doppelte Landesmeisterin sein würde. Nach einem mutigen 800m-Lauf kullerten ihr die Freudentränen übers Gesicht, denn sie war nicht nur als Erste durch das Ziel gelaufen. Mit 2:20,10 hatte sie soeben die Normen zur Deutschen Blockmeisterschaft (02./03.07. in Aachen) und zur Deutschen Einzel-Meisterschaft der U16 (06./07.08. in Bremen) erfüllt. Nicht mal 24 Stunden später sprintete sie über 300m in 41,40s zur zweiten Goldmedaille und einer weiteren DM-Norm.

Auch unsere 14-jährigen Jungen zeigten Klasseleistungen. Karim Hamdi überzeugt mit neuen persönlichen Bestleistungen über 800 Meter in 2:14,09 als Zweiter und im 100m Sprint in 12,59s (7.Pl.). Vereinskamerad Robin Mickan holte auf der 3000m Strecke ebenfalls Silber in 10:05,01.

Robin wird Mitteldeutscher-Vizemeister

Für Emilia und Robin hieß am vergangenen Wochenende in Dessau bei den Mitteldeutschen Meisterschaften alles zu geben. Emilia Grahle (W15) konnte dabei ihre Bestleistung über 800m nochmals steigern. In 2:19,75 wurde sie sehr gute Vierte und konnte die D-Kadernorm auf dieser Strecke erfüllen.
Robin Mickan (M14) musste sich auch diesmal dem sächsischen Landesmeister über die 3000m geschlagen geben, war aber mit seinem Vizemeistertitel und starken 10:01,64min. hoch zu frieden.


 

Archiv

11/2018 10/2018 09/2018 08/2018 06/2018 05/2018 04/2018 03/2018 02/2018 01/2018 12/2017 10/2017 09/2017 08/2017 07/2017 06/2017 05/2017 04/2017 03/2017 02/2017 01/2017 12/2016 11/2016 10/2016 09/2016 08/2016 07/2016 06/2016 05/2016 04/2016 03/2016 01/2016 12/2015 11/2015 10/2015 09/2015 08/2015 07/2015 06/2015 05/2015 04/2015 03/2015 02/2015 01/2015 12/2014 11/2014 10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014 01/2014 12/2013 11/2013 10/2013 09/2013 07/2013 06/2013 05/2013 04/2013 03/2013 02/2013 01/2013