Ostsächsischer Leichtathletikverein Bautzen (e.V.)

Berichte

Juni 2015


18 OSLV-Athleten für Landesjugendspiele nominiert

30.06.2015

Im Leipziger Stadion des Friedens treffen sich am kommenden Wochenende die besten Nachwuchsleichtathleten Sachsens zu ihren Landesjugendspielen. Für viele der letzte und größte Wettkampf der diesjährigen Freiluftsaison vor den Sommerferien. Den Sprung dorthin schaffen nur die zwölf- bis fünfzehnjährigen Sportler, welche während der letzten Monate wenigstens eine der vorgegebenen Disziplinnormen erfüllen konnten. Mit Larissa, Elena, Lennard, Laurin, Karim, Julian, Antonia, Johanna, Emilia, Nico und Theo gelang das eindrucksvoll 11 OSLV-Athleten.

Anders, denn erstmals dabei, der Qualifikationsmodus für die Mädchen und Jungen der AK 10/11. Hier wurden die ersten Vier der Kreismeisterschaften aus dem Mehrkampf nominiert. Von 16 möglichen Startplätzen gingen acht an den OSLV. Verletzungsbedingt musste leider Jonas seinen Platz weiterreichen. Kim, Luis, Gloria, Luisa, Norman, Florian und Oskar werden sicher für ihn mitkämpfen.

Wir wünschen allen spannende, verletzungsfreie Wettkampftage, maximale Erfolge und viele bleibende Eindrücke.


17 Podestplätze bei Regenmeisterschaft

23.06.2015

Regenchaos im Zittauer Weinaustadion – die Generalprobe für die in drei Wochen stattfindende Deutsche Seniorenmeisterschaft fiel buchstäblich ins Wasser. Während der Himmel weinte, hatten unsere jungen Athleten auch noch mit einigem Organisationswirrwarr zu kämpfen bevor es gegen 15 Uhr den witterungsbedingten Wettkampfabbruch gab.

Nicht alle kamen mit den kühlen Temperaturen und teilweise langen Wartezeiten zurecht, trotzdem sammelten unsere OSLV-Athleten 17 Podestplätze. Jeweils Regionalmeister mit einer neuen Bestleistung wurden Antonia Lehder (W 14) im Hochsprung mit 1,53m und Theo Kowalsky (M 15) im Diskuswurf mit 33,28m. Am schnellsten sprintete Karim Hamdi in der M 13 über die 75m-Strecke (10,15s), während Nico Niederschuh in der M15 die Kugel mit 11,48m am weitesten stieß.

Zu Silberfischen wurden Florian Ullrich (M11 – 50m, Hoch), Gloria Pietsch (W 11 – 60m Hürden), Norman Zimmer (M11 – 60m Hürden), Jenny Nowak (W13 – Hoch) und Laurin Rasche (M13 – Speer).

Bronze angelten sich Selma Stehr (W 9 – 50m, 800m), Luisa Pietsch (W 11 – 60m Hürden), Norman Zimmer (75m), Fritz Bjarsch (M12 – Ball), Karim Hamdi (Ball) und Theo Kowalsky (Speer).

Herzlichen Glückwunsch allen Medaillenträgern und Platzierten!

Anhang:


ERGEBNISSE der 6. Kreis-Kinder- und Jugendspiele 2015

13.06.2015

Hier findet ihr die Ergebnisse vom 1. und 2. Wettkampftag sowie eine Fotogalerie von Rico Ullrich.

Anhang:

Externer Link: picasaweb.google.com


Starke Mehrkämpfer in Freiberg und Riesa

01.06.2015

Spannende und zum Teil äußerst knappe Entscheidungen lieferten sich am vergangenen Sonnabend die Acht- bis Dreizehnjährigen bei ihren REGIONALMEISTERSCHAFTEN im Mehrkampf in RIESA. Machte zum Anfang eine spiegelglatte Laufbahn den jungen Athleten zu schaffen, war es später der stürmische Wind gegen den sie zu kämpfen hatten. Es wäre kein Mehrkampf, wenn alles glatt liefe und so kämpfte man nach einer missglückten Disziplin umso mehr, um die verlorengegangenen Punkte wieder aufzuholen. Als Lohn purzelten viele neue Bestleistungen heraus, sodass jeder stolz auf seine Leistungen sein konnte.

Am vielseitigsten zeigte sich Karim Hamdi (M13) mit 2268 Punkten als Vizemeister, wobei er die 75m in sehr guten 9,87s sprintete und den 200g-Ball auf starke 51m warf. Gemeinsam erkämpften sich unsere jüngsten Starterinnen Franziska Ullrich, Johanna Bruck, Nathalie König, Selma Stehr und Lea-Sophie Wirth die Silbermedaille in der Mannschaftswertung der U10. Jeweils eine Bronzeplakette holten sich Luisa Pietsch (W11 – 50m Sprint 7,52s, Weit 4,28m!) 2300 Pkt., Elena Grahle (W12) 2189 Pkt. und Lennard Muschinski (M12 – 75m 10,34s) 2011 Pkt.. Als Vierte überzeugten Elias Kummer (M9), dem ganze 4 Punkte zu Bronze fehlten und Florian Ullrich (M11). Florian Ullrich, Norman Zimmer (M11) und Julian Gehrmann (M13) erfüllten mit ihren Mehrkampfleistungen den ersten Teil der E-Kadernorm. Herzlichen Glückwunsch!

Knapp 70 Kilometer weiter in FREIBERG fanden zum gleich Zeitpunkt die LANDESMEISTERSCHAFTEN im Blockmehrkampf der U16 statt. Auch hier hatten die Athleten mit den stürmischen Bedingungen zu kämpfen, was so manche bessere Leistung verhinderte. Überzeugend absolvierte Johanna Kleiner (W14) ihren Wettkampf im Block Lauf (100m, 80m Hürden, Weit, Ball, 2000m) und siegte mit 2542 Pkt. deutlich. Stark ihre neue Bestzeit über die 80m Hürden in 12,96s. Unsere zweite Starterin in diesem Block Emilia Grahle erwischte einen eher durchwachsenen Tag. Sie wurde Vierte mit 2262 Pkt. und konnte ebenfalls eine neue Bestleistung im Hürdenlauf verbuchen. Antonia Lehder startete in der gleichen Altersklasse im Block Sprint/Sprung (100m, 80m Hürden, Weit, Hoch, Speer). Obwohl wieder knapp an der D-Kadernorm vorbei, freute sie sich riesig über ihre erstmals gesprungenen 1,52m im Hochsprung. Allen drei Starterinnen unseren herzlichsten Glückwunsch zu diesen Leistungen!

Anhang:


 

Archiv

11/2018 10/2018 09/2018 08/2018 06/2018 05/2018 04/2018 03/2018 02/2018 01/2018 12/2017 10/2017 09/2017 08/2017 07/2017 06/2017 05/2017 04/2017 03/2017 02/2017 01/2017 12/2016 11/2016 10/2016 09/2016 08/2016 07/2016 06/2016 05/2016 04/2016 03/2016 01/2016 12/2015 11/2015 10/2015 09/2015 08/2015 07/2015 06/2015 05/2015 04/2015 03/2015 02/2015 01/2015 12/2014 11/2014 10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014 01/2014 12/2013 11/2013 10/2013 09/2013 07/2013 06/2013 05/2013 04/2013 03/2013 02/2013 01/2013