Ostsächsischer Leichtathletikverein Bautzen (e.V.)

Berichte

November 2014


Selma setzt den Bronzenen die goldene Krone auf

28.11.2014

Senftenberg, 28.11.2014 – Bereits am ersten Adventwochenende fanden die Hallen-Bezirksmeisterschaft im Mehrkampf für das Jahr 2015 statt. Zu diesem frühen Zeitpunkt konnte es nur eine Standortbestimmung für unsere 11 teilnehmenden OSLV- Athleten sein. Umso größer die Freude über die erreichten Ergebnisse, denn beim Dreikampf (50m, Weit, 800m) geht es meist um minimale Entscheidungen. Dies sollte sich auch an diesem Tag bewahrheiten. Während Elias Kummer (M9) und Florian Ullrich (M11) ihren 3. Rang erfolgreich mit der letzten Disziplin verteidigen konnten, ging es für Luis Lange (M10) und Selma Stehr (W9) sogar noch einen Platz weiter nach vorn. Luis entriss seinem Görlitzer Konkurrenten noch die Bronzemedaille. Winzige 9 Punkte Vorsprung reichten ihm dafür. Die gleiche Punktzahl entschied dann auch bei den 9-jährigen Mädchen über Gold oder Silber. Mit einem tollen 800m-Lauf holte sich Selma verdient die Goldmedaille.

Viele wichtige Erfahrungen nahmen die weiteren Sportler mit nach Hause, standen doch einige das erste Mal bei einem so großen Wettkampf auf der Tartanbahn.

Allen Teilnehmern und ihrer Trainerin Angelika Seemann unseren herzlichsten Glückwunsch zu diesem tollen Abschneiden.

Anhang:


OSLV erreicht vier Landesmeistertitel im Crosslauf

17.11.2014

von Michael Nuck

Am vergangenen Samstag hatte der OSLV Bautzen die sächsische Läuferelite zur Landesmeisterschaft im Crosslauf eingeladen und weit über 400 Läufer waren dieser Einladung gefolgt. Die schöne, aber anspruchsvolle Strecke im Humboldthain fand sehr positiven Anklang, und auch das kühle, trockene Wetter trug zu einer gelungenen Veranstaltung bei. Auf Strecken zwischen 560 m für die Kleinen und 10 km für die Herren wurden in zahlreichen spannenden Läufen die Medaillen vergeben. Unsere Athleten waren bei ihrem Heimrennen natürlich besonders motiviert.

Den Anfang machten die Kinderrennen. Über 560 m der U8 war Franziska Ullrich (W7) das schnellste Mädchen, Dritte wurde knapp dahinter Katarina Berendt. Bei den Jungen sicherte sich Scott Mickan (M7) die Silbermedaille und auch die jüngsten Starter der M6 Jarek Schade und Franziska Berendt durften sich über eine silberne und eine bronzene Medaille freuen.
Danach gingen die Jungen und Mädchen der U10 auf die 800-m Strecke und holten mit Annabell Engst (W9), Selma Stehr (W8), Luis Lange (M9) und Elias Grahle (M8) gleich alle vier möglichen Siege. Bei den 8-jährigen räumte der OSLV dabei gleich alle Medaillen ab, Johanna Bruck und Nathalie König sowie Elias Kummer und Niclas Marvin Jähne komplettierten hier das Podest. Und auch Ole Schmidt erklomm als Dritter der M9 das Treppchen.
Die Erfolgsserie riss auch in der U12 über 1200 m kaum ab. Larissa Mirtschink (W11) führte dieses Rennen lange an und musste sich erst im Schlussspurt geschlagen und mit Silber zufrieden geben. Dritte wurde hier Elena Grahle. In der W10 lieferten sich die Zwillinge Pietsch (W10) wieder ein Familienduell an der Spitze, wobei Luisa diesmal die Oberhand vor Gloria behielt. Auch bei den Jungen ging es eng zur Sache, wobei sich Florian Ullrich und Jonas Noack (M10) auf den Plätzen zwei und drei ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten. In der M11 errang Fritz Bjarsch nach einem beherzten Lauf ebenfalls Bronze.
Auch die anderen Kinder kämpften um jede Sekunde und erreichten viele gute Platzierungen:
4. Platz: Jitka Schade (W6), Lea-Sophie Wirth (W8)
5. Platz: Kim-Marie Kinder (W9), Janoš Nuck (M10), Alicia Rode (W11)
6. Platz: Juraj Nuck (M7), Oskar Stehr (M10)

In den höheren Altersklassen wurden dann die Landesmeistertitel vergeben und in der U14 über 2 km schlugen die Mädchen gleich zweimal zu. In einem souveränen Rennen zeigte Johanna Kleiner (W13) wieder ihr herausragendes Können und siegte mit großem Vorsprung. Jenny Nowak setzte sich bei den zwölfjährigen Mädchen durch. Völlig überraschend komplettierte Isabell Engst in dieser Altersklasse das Podest als Drittplatzierte und machte den Gewinn der Mannschaftwertung für den OSLV perfekt.
In einem stark besetzten Rennen der U14-Jungen kämpfte sich Robin Mickan nach verhaltenem Start noch bis auf den Bronzerang der M12 nach vorn. Gemeinsam mit Artur Stehr und Karim Hamdi freute er sich zudem über die Silbermedaille als Mannschaft.
Die ältere Jugend ermittelte ihre Sieger über 4 km. Hinter dem überragenden Leipziger Felix Rüger sicherte sich Leonard Locke (U20) die Silbermedaille.
Für die Erwachsenen wurden zwei Strecken angeboten. Silvio Schade (M45) startete über die 4-km-Kurzstrecke und konnte sich im Ziel über den Vizemeistertitel freuen. Ina Kinder (W40) lief im Damenrennen über 6 km nur knapp am Podest vorbei und wurde Vierte. Den erfolgreichen Schlusspunkt setzte im 10-km Hauptlauf der Männer Marco Friedrich. In einem engen und taktisch geprägten Rennen bis zum Schluss gelang es ihm, mit einem beherzten Schlussspurt seinen Fuß vor dem Bräunsdorfer Marco Hofmann über die Ziellinie zu bringen und sich so den Sachsenmeistertitel zu sichern.

Nicht zu vergessen sei natürlich die tolle Organisation, die reichliche und leckere Verköstigung der Athleten und die vielen helfenden Hände auf und neben der Strecke. Und hervorheben möchte ich auch einmal die Cheforganisatoren Ines Heblack und Michael Schwandt, ohne die es um die Bautzener Leichtathletik sicher um einiges schlechter stehen würde und die in den Berichten sonst immer etwas kurz kommen .

Ganz herzlichen Dank nochmals allen Beteiligten und den Siegern und Platzierten einen herzlichen Glückwunsch!!!

Hier die ersten Eindrücke festgehalten von Andreas Noack, Rico Ullrich und Doreen Grahle

Anhang:


Dank an alle fleißigen Hände im Hintergrund des Crosslaufes

16.11.2014

Liebe Läufer,

wir hoffen, dass ihr einen erlebnisreichen Wettkampftag in Bautzen hattet und jeder gesund wieder nach Hause gekommen ist.

Die ERGEBNISSE findet ihr bereits unter www.triathlon-service.de

Das Organisationsteam bedankt sich bei allen fleißigen Helfern, die für einen reibungslosen Wettkampf sorgten oder für das leibliche Wohl verantwortlich waren.

DANKE IHR WARD SPITZE!


Lauffeuerwerk am Windberg

02.11.2014

Freital, 02.11.2014 – Am letzten Herbstferientag zeigten sich die OSLV-Crossläufer beim traditionellen Windberglauf in Freital, bei dem gleichzeitig die Bezirksmeisterschaften der AK 8-13 ausgetragen wurden, bestens aufgelegt. Am Ende hatten alle einen Grund mit der Herbstsonne um die Wette zu lachen. Bei warmen Temperaturen lieferten unsere jungen Athleten ein wahres Lauffeuerwerk ab.

Neben dem Sieg von Leonard Locke (MJU20) wurden neue Bezirksmeister Larissa Mirtschink (W11), Robin Mickan (M 12) und Johanna Kleiner (W13). Mit dem 2. Platz von Karin Hamdi (M12) und Emilia Grahle (W13) konnten in diesen beiden Jahrgängen sogar Doppelerfolge gefeiert und die Mannschaftswertungen gewonnen werden. Tolle Zweitplatzierte wurden Scott Mickan (M7), Elias Grahle (M8) und Jenny Nowak (W12). Nicht zu vergessen die Bronzemedaillengewinnerin Franziska Ullrich (W7) sowie die vierten Plätze von Katarina Berendt, Julian Gehrmann, Artur Stehr und Susanne Berendt.

Damit können alle gutgerüstet auf die am 15. November im Bautzener Humboldthain stattfindende Landesmeisterschaft im Crosslauf schauen.


 

Archiv

11/2018 10/2018 09/2018 08/2018 06/2018 05/2018 04/2018 03/2018 02/2018 01/2018 12/2017 10/2017 09/2017 08/2017 07/2017 06/2017 05/2017 04/2017 03/2017 02/2017 01/2017 12/2016 11/2016 10/2016 09/2016 08/2016 07/2016 06/2016 05/2016 04/2016 03/2016 01/2016 12/2015 11/2015 10/2015 09/2015 08/2015 07/2015 06/2015 05/2015 04/2015 03/2015 02/2015 01/2015 12/2014 11/2014 10/2014 09/2014 08/2014 07/2014 06/2014 05/2014 04/2014 03/2014 01/2014 12/2013 11/2013 10/2013 09/2013 07/2013 06/2013 05/2013 04/2013 03/2013 02/2013 01/2013